Akupunktur


Diese Heilmethode stellt den hier im Westen bekanntesten Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin

(TCM) dar, und ist eine über 2000 Jahre alte Erfahrungsmedizin.

 

Aus Sicht der TCM liegt die Ursache jeder Krankheit im Ungleichgewicht der Energie.

Durch das Setzen von Nadeln wird dieses Ungleichgewicht reguliert, das Qi

(Lebensenergie) zum Fließen gebracht und so Blockaden gelöst.

 

Akupunktur aktiviert die Selbstheilungskräfte und steigert das Wohlbefinden.

 

Ohrakupunktur

 

Besonders geeignet zur Schmerztherapie, zur Raucherentwöhnung,

zur psychischen Stabilisierung sowie zur Unterstützung beim Abnehmen.

 

Wrist-Ankle-Akupunktur

 

Der wahre Meister heilt mit einer Nadel.

 

Die Wrist-Ankle-Akupunktur (WAA = Handgelenk-Knöchel-Akupunktur)

ist ein neu entwickelter Zweig der Akupunktur.

Prof. Xinshu Zhang entwickelte sie ab 1965 unter Mitarbeit von Prof. Ling

und Dr. Zhou am Changhai Hospital.

 

Bei dieser Technik werden die Nadeln nahezu schmerzfrei am Unterarm

(über dem Handgelenk) und / oder am Bein (über dem Knöchel) platziert.

 

Die WAA hat einen breiten Anwendungsbereich. Sie ist wirksam bei der Behandlung von Schmerzen 

aber auch bei inneren, psychologischen, neurologischen und dermatologischen Krankheiten.